Dannenbütteler Weihnachtspokal 2009

By | 18. Dezember 2009

Weihnachtspokal aus Dannenbüttel für 1 Jahr in Knesebeck

Jedes Jahr, als Abschluss des Kurzwaffenschießens, wird im dannenbütteler Verein ein Wettstreit um einen Weihnachtspokal ausgestritten. Diesen Wanderpokal hat 1999 der Kurzwaffenreferent Rainer Hermann gestiftet.

Die Knesebecker trainieren dort als Gäste und wurden auch zu diesem Weihnachtsschießen, mit anschließendem Schlachteplatteessen, eingeladen.

Der Pokalstifter Rainer Hermann variiert die zuschießende Disziplin und legte für 2009 fest, dass mit einer Luftdruckpistole auf 25 m geschossen werden musste.

Für die Schützen zeigte sich, das es schwierig war mit den 10 Schuss die kleine Scheibe überhaupt zutreffen.

In der Endabrechnung lagen 2 Schützen gleich auf. Gerd Spahlholz erreichte mit 6 Treffern auf der Scheibe 31 Ring, gleich auf mit dem Stifter Rainer Hermann, der zwar weniger Treffer dafür aber eine 10 geschossen hatte.

Nach den Regeln des Schießsportes war er somit der Sieger. Als Pokalstifter, erklärte er dann aber, dass er bei Ringgleichheit den Pokal an den Ringgleichen weiter gibt. So kam Gerd Spahlholz überraschend für ein Jahr in den Besitz des Weihnachtswanderpokal von Dannenbüttel. Hierüber freute er sich besonders, weil er damit nicht gerechnet hatte.

Anschließend wurde noch ausgiebig der Schlatteplatte zugesprochen und im netten Schützengespräch ein bisschen gefeiert.